Microneedling

INTENSIVE IMPULSBEHANDLUNG
Microneedling
Das Microneedling wird auch „Derma-Akupunktur“ genannt. Es wird eingesetzt zum Verfeinern und Glätten der Haut. Es werden durch einen mit kleinen Nadeln bestückten Behandlungskopf winzige Mikroverletzungen erzeugt. Sie regen so die Regenerationsprozesse in der Haut an und stimulieren ihre Hyaluronsäure- und Kollagenneubildung. Aber auch unreinen Hautzustände profitieren von einer Behandlung.
  • Preis
    119€
  • Gesellschaftsfähig
    1-2 Tage
  • Haltbarkeit
    Regelmäßige Wiederholungen notwendig
  • Dauer
    45-60 Minuten
  • Hautverbesserungs-Programm
    In der VIP-Membership enthalten.
Wie funktioniert die Microneedling-Behandlung?

Die Behandlung wird dauert je nach Hauziel 45 bis 60 Minuten. Die Haut wird zunächst gereinigt und desinfiziert und so für die Behandlung vorbereitet.

Ein Pen mit kleinen Nadeln wird in einem bestimmten Muster über die Haut geführt, so dass die Nadeln mit hoher Geschwindigkeit relativ schmerzarm in die Haut eindringen.

Gleichzeitig werden Wirkstoffe auf die Haut aufgetragen und dringen dadurch in tiefere Hautschichten ein. Die Eindringtiefe der Nadeln stelle ich während der Behandlung manuell ein und diese richtet sich nach dem Hautareal sowie dem gewünschten Effekt.

Nach der Behandlung werden auf die Haut abgestimmte Wirkstoffe auf die Haut aufgetragen. Diese dringen über die winzigen Verletzungen tiefer in die Haut ein und können ihre Wirkung optimal entfalten.

Um Irritationen wie Rötungen und/oder Schwellungen zu vermeiden, wird nach Ende der Behandlung eine Maske mit beruhigenden Wirkstoffen und Hautbarriere fördernde Nährstoffe aufgetragen. 

Bei sehr empfindlicher oder gereizter Haut können unmittelbar nach der Behandlung Rötungen oder Schwellungen auftreten. Diese können mit Puder abdeckt werden. Hämatome (blaue Flecken) treten eher selten auf.

Bei tiefen Behandlungen, kann es zu nässenden Hautstellen oder Krustenbildung kommen. Diese heilen innerhalb weniger Tage von selbst ab.

Welchen Effekt hat die Microneedling-Behandlung auf die Haut?

Die Wirkung des Microneedling beruht auf dem Wirkprinzip der hauteigenen Reparaturprozesse.

Denn, winzigen Verletzungen, die mithilfe der kleinen Nadeln erzeugt werden, erzeugen Mikroverletzungen. Diese stimulieren bestimmte Rezeptoren in der Haut, die zu einer vermehrten Ausschüttung von Wachstumsfaktoren führen. Die Wachstumsfaktoren wiederum stimulieren die natürlichen Regenerationsprozesse der Haut. So wird die eigene Hyaluronsäure- und Kollagenneubildung angeregt. 

Die Durchblutung der Haut wird gefördert und erschlafftest Bindegewebe wird gefestigt und die Elastizität der Haut deutlich verbessert.

Nach dem Microneedling werden Wirkstoffe und zum Abschluß Pflegeprodukte von der Haut leichter aufgenommen und ihre Wirkung kann sich weitaus besser entfalten. Dies gilt auch für die Heimpflege im den folgenden Tagen.

Als Kur von 6 Behandlungen im Abstand von 4 Wochen  verbessert sich das Hautbild sichtbar. Die Haut bekommt einen frischen, strahlenden Teint. 

Ist die Behandlung für jeden Hauttyp geeignet?

Microneedling ist für fast jeden Hauttyp geeignet. Insbesondere reife, frühzeitig gealterte Haut, unreine Hautzustände und trockene Haut profitieren von der Behandlung. Bestimmte Hautzustände können jedoch nicht behandelt werden.

Gibt es Nebenwirkungen oder Begleiterscheinungen nach der Behandlung?

Folgende Begleiterscheinungen können nach dem Microneedling auftreten.

  • Leichtes Brennen
  • Schwellungen und Rötungen
  • Nässende Hautstellen und/oder Krustenbildung bei tiefer und/oder großflächiger Behandlung
  • Pigmentverschiebungen wie Aufhellungen (Hypopigmentierungen) oder Braunverfärbungen
  • Hyperpigmentierungen im Behandlungsareal (besonders bei dunklen Hauttypen)
  • Wundinfektionen sind selten
  • Sehr selten kommt es zu einer Narbenbildung

Um diese Komplikationen zu minimieren, erhältst Du nach der Behandlung Produkte und Hinweise, die du zur Nachsorge beachten solltest. 

Wann darf eine Behandlung nicht vorgenommen werden?

Bei folgenden Hautzuständen kann keine Behandlung vorgenommen werden: 

  • Bei Hautinfektionen (z. B. Herpes), Wunden, Hautreizungen
  • Bei Sonnenbrand
  • Nach einer Laserbehandlung und unmittelbar nach ästhetischen oder anderen Operationen
  • Bei der Einnahme von Marcumar oder anderer blutverdünnender Medikamente oder Gerinnungsstörungen
  • Bei Neigung zu Keloidbildung (Wulstnarbenbildung)
Was ist nach einer Behandlung zu beachten?

Folgende Dinge solltest Du nach einer Microneedling Behandlung vermeiden: 

  • Keinen Sport und keine Saunabesuche am Tag der Behandlung
  • Keine hautreizenden Cremes oder Seren (Aknesalben, Anti-Aging-Präparate, Fruchtsäurecremes) in den folgenden Tagen
  • Keine Solarienbesuche in den nächsten Wochen
  • Konsequenter Lichtschutz in Form von Sonnenschutzcremes mit mind. LSF 30 in den folgenden Wochen

Die richtige Nachsorge in Form einer geeigneten Hautpflege trägt maßgeblich zum Behandlungserfolg bei. Daher erstellen ich für Dich ein individuelles Pflegekonzept, das Du zu Hause umsetzen kannst. 

Was sind die Vorteile der Behandlung?

Diese Vorteile für Deine Haut kann Microneedling haben: 

  • Altersbedingten Hautveränderungen
  • Erschlafftes Bindegewebe
  • Reduzieren von Falten
  • (Akne)Narben
  • Verfeinern grobporiger Haut
  • Pigmentstörungen, Melasmen