Inhaltsstoffe

.... besser gesagt Inhaltsstofflexikon für Hautverbesserung

Inhaltstoffe und deren Namen scheinen oft wie ein undurchdringbarer Dschungel. Damit Du Dich aber zurechtfindest, haben ich Dir hier ein Inhaltsstofflexikon zusammengestellt. So weißt Du auf welche Inhaltstoffe du besonders achten solltest, um Deine Haut zu verbessern. Vorzugsweise findest Du hier natürlich die Inhaltsstoffe, die ich  für meine Medical Skin Care Produkte “Derma Health Infusions” verwenden. Nach und nach ergänzen ich diese Liste aber immer wieder auch um weitere Stoffe, die Du häufig in Hautpflege-Produkten findest.

Argirelin
Argirelin auch genannt Acetylhexapeptid-8. Es ist ein synthetisches Peptid aus Botulinumtoxin. Es ist ein starkes Anti-Aging und Anti-Falten-Peptid, das speziell entwickelt wurde, um Mimikfalten an Stirn, Lächelbereich und Augenseiten zu reduzieren. Die Ergebnisse erinnern an die Eigenschaften von Botox, jedoch mit reversiblen Ergebnissen und ohne Injektion.
Apfelsäure ( Malic Acid)
Apfelsäure ist eine natürlich vorkommende Fruchtsäure (AHA). Ähnlich wie die Glycolsäure findet Apfelsäure auch in Form hochwirksamer Hautreinigungsprodukte Anwendung. In Kombination mit anderen AHAs ist Apfelsäure primär als Hautpeeling in Verwendung. Ihre antioxidative, vor freien Radikalen schützenden Eigenschaften spielen dabei eine untergeordnete Rolle.
Aquarich
Der Wirkstoff aus schwarzem Haferextrakt sorgt für eine intensive und langanhaltende Durchfeuchtung der Haut. Er beinhaltet wertvolle, wasserbindende Substanzen, wie Aminosäuren, Proteine und Polysaccharide, sowie Provitamin A, B1, B2, B6, Biotin, Niacin und Provitamin B5. Die entzündungshemmende und wundheilende Wirkung schrieben die Wissenschaftler dem Stoff Avenanthramide zu. Das macht den Hafer besoners interessant für die empfindliche Haut. Darüber hinaus wird das Wasserbindevermögen der Haut gesteigert, der TEWL (Transepidermale Wasserverlust) wird gesenkt, wodurch die Durchfeuchtung deutlich nachhaltiger wirkt. Das enthaltene ß-Glukan sorgt für eine sanfte und geschmeidige Oberfläche der Haut und optimiert den Schutz. Hohe Anteile an Spurenelemente wie Zink und Mangan, viele essentielle Fettsäuren sowie die Vitamine der B-Gruppe unterstreichen die Vorzüge des Hafers.
Aloe Vera
Entzündungshemmend, antiseptisch, antioxidativ. Die Elastizität der Haut wird wieder hergestellt und erhalten- Die Vielzahl von unterschiedlichen Inhaltsstoffen wie bspw. Polysaccharide, Enzyme, Aminosäuren sowie Antioxidantien, Mineralstoffe und Vitamine haben sich vor allem in der Hautpflege bewährt. Als wahres Multitalent stärken die Inhaltsstoffe der Aloe Vera die Schutzmechanismen der Haut, spenden Feuchtigkeit, beruhigen und wirken abschwellend.
Avocadoöl
Avocadoöl enthält viel Vitamin E und A und ist reich an ungesättigten Fettsäuren wie zum Beispiel Öl- und Linolsäure. Das Öl wird sehr gut von der Haut aufgenommen und macht diese geschmeidig und glatt. Insbesondere bei spröder und schuppiger Haut eignet es sich hervorragend, da es die Haut vor dem Austrocknen schützt und die Zellregeneration unterstützt. Es wirkt intensiv pflegend und schützend, feuchtigkeitsspendend und fördert die Aufnahmefähigkeit der Haut für andere Wirkstoffe.
Azelainsäure
Azelainsäure ist zum einen antientzündlich: durch Senkung entzündungsfördernder Faktoren. Zum anderen antioxidativ durch die Neutralisiation freier Radikale, die ihrerseits das Entzündungsgeschehen negativ beeinflussen, Hautstrukturen schädigen und die Hautalterung vorantreiben können. Zudem ist sie Anti-keratolytisch und begünstigt den natürlichen Verhornungsprozess der Haut, dadurch wirkt sie antikomedogen, was die Entstehung von Mitessern reduziert. Ausserdem hat sei antibakterielle Eigenschaften gegenüber Propionibacterium acnes sowie einer Vielzahl anderer unerwünschter Mikroorganismen auf der Haut. Der vermutete Wirkmechanismus basiert dabei auf der Inhibition der bakteriellen Proteinsynthese. Dies hemmt nicht nur das Wachstum des Bakteriums Propionibacterium acnes auch andere Mikroorganismen auf der Haut, die Unreinheiten und Akne befeuern, werden eingedämmt.
Beta Glucan
Beta-Glucan stärkt das hauteigene Immunsystem, ohne dessen natürliche Balance zu stören. Es stimuliert die Langerhans-Zellen, aktiviert die Kollagen-Neubildung und regt die Regeneration in der Haut an. Beta-Glucane gelten als besonders beruhigend für die Haut und können das Irritationspotenzial anderer Stoffe herabsetzen. Antioxidativ, entzündungshemmend, feuchtigkeitsbindend, Wundheilungsfördernd, stimuliert Kollagen Neubildung, besonders gute Aufnahmefähigkeit und Hautverträglichkeit.
Boswellia Extrakt
Die so genannten Boswelliasäuren als Inhaltsstoff des Harzes entfalten eine Cortisonähnliche Wirkung und helfen somit bei entzündlichen Hautveränderungen. Die Gesamtheit der Inhaltsstoffe bewirkt somit eine Hemmung von Entzündungsprozessen. Durch den natürlichen Ursprung des Extrakts werden Nebenwirkungen im Vergleich zu synthetischen Produkten weitgehend vermieden.
Bromelain
Bromelain ist eine natürliche pflanzliche Protease, das in meinen Produkten biotechnologisch aus Ananasstämmen gewinnen. Mit schonendem Verfahren entsteht so Bromelain eine Enzymaktivität von bis zu 600.000 U/g. Das Enzym wirkt stark entzündungshemmend und erreicht einen sehr guten Peeling-Effekt, bei dem gealterte Hautzellen gezielt abgebaut werden. Darüber hinaus unterstützt Bromelain als Kosmetikwirkstoff die Hautaufhellung sowie die Reduzierung von Sommersprossen und durch Sonne verursachte Hautbräunung. Gleichzeitig stimuliert der Wirkstoff das Zellwachstum und sorgt für eine zarte, weiche Haut.
Buddleja Officinalis (Schmetterlingsflieder) Extrakt
Die Inhaltsstoffe des Extrakts wirken wie ein natürlicher Schutzschild gegen UV-Strahlung, blaues Licht und Infrarotlicht. Einer vorzeitigen Hautalterung wird somit durch die Verhinderung eines Entstehens freier Radikale entgegengewirkt. Weitere Wirkungen des Extraktes können sein: Aktivierung der Kollagenproduktion, Verminderung von Pigmentflecken und Straffung der Haut. Ein natürlicher Inhaltsstoff, der die Haut vor der täglichen Belastung durch Licht schützt und die Haut gleichzeitig aktiviert, Kollagen und Elastin zu produzieren.
Centella- Asiatica
Centella Asiatica wirkt antientzündlich, antioxidativ. Die darin enthaltenen Triterpene stimmulieren der Kollagenfasern und Fibronektinneubildung. Wissenschaftlich belegt sind ihre antibakterielle und wundheilungsfördernde Wirkung sowie die Minderung von Geschwüren und vor Allem die verringerung der Narbenbildung. In einer klinischen Studie konnte zudem die Wirksamkeit gegen Venenschwäche nachgewiesen werden. In der Hautpflege wird Centella-Extrakt zur Pflege reifer Haut eingesetzt, da es die Neubildung peripherer Blutgefäße fördert und die hauteigene Collagenproduktion anregt. Auch ekzematische Haut profitiert von der heilenden Wirkung dieser Pflanze.
Coenzym Q10
In der Haut und in den Zellen übernimmt der Wirkstoff Coenzym Q10 (Ubiquinol), die Aufgabe der Energiegewinnung, indem es Fette und Kohlenhydrate in Energie umwandelt. Es hilft als Antioxidans freie Radikale abzuwehren, die die hauteigenen Kollagen- und Elstastinfasern angreifen und schädigen. Zudem stärkt es das Bindegewebe und beugt einer raschen Faltenbildung vor, in dem es die Haut vor oxidativem Stress schützt. Zusätzlich sorgt Q10 für die Stabilisierung der Zellmembran, und bildet die natürliche Grundlage zu einer gesunden und intakten Hautbarriere.
Cupuacubutter
Durch seine hoch feuchtigkeitsspendende und antioxidantien Wirkunge, ist Cupuacu Butter ein ausgezeichnetes Produkt für sonnenverbrannte oder trockene Haut, mit Falten, Dehnungsstreifen und hilft bei Dermatitis, Ekzeme und Psoriasis. Cupuacu Butter dringt schnell in die Haut ein, wo Wasser wirksamer als z.B. bei Sheabutter gespeichert werden kann. Diese Eigenschaft macht Cupuacu Butter zu einer besonders wirksamen Kosmetik für Feuchtigkeitsspendung und Auffüllung der Haut. Darüber hinaus ist diese Butter, dank ihres Beta-Sitosteringehalts, ein Antioxidans, auch bei der Behandlung von Dermatitis und Psoriasis hilfreich. zur Anwendung kommt dieser Wirkstoff hauptsächlich zur Behandlung trockener und reifer Haut, zur Stärkung und Potenzierung der Lipidbarriere, als pflanzlicher Lanolin-Ersatz und als natürliche Alternative bei Empfindlichkeit gegenüber Sheabutter. Cupuacu Butter bildet daher die vegane Grundlage unterschiedlicher Anti-Aging-Formulierungen
ECM Moduline Peptide
ECM Moduline Peptide ist der Schlüssel zur Regenration der extrazellulären Matrix. Der Wirkstoff blockiert den MMP Prozess in der Haut, der für den Abbau der Kollagen- und Elastinfasern verantwortlich ist. Zusätzlich wird ein Enzym produziert, das die hauteigenen Schutzmechanismen aktiviert und die Zellen vor oxidativem Stress und vorzeitiger Hautalterung schützt.
Ectoin
Ectoin schützt die Haut vor UVA-bedingten Umwelteinflüssen sowie deren Folgen. Durch seine wasseranziehenden Eigenschaften, kann Ectoin dazu beitragen die Haut zu befeuchen und sie so in einem glatten, weichen und elastischen Zustand zu halten. Zudem verbessert Ectoin die Barrierefunktion der Haut und schützt sie langanhaltend vor Austrocknung. Aufgrund dieser Eigenschaften ist Ectoin hervorragend zur Pflege trockener, beanspruchter, empfindlicher, gestresster und reifer Haut geeignet.
Embelia Concinna Extrakt
Antioxidativ, feuchtigkeitsregulierend und pflegend für die trockene und geschwächte Haut. Ecocert zertifiziert und besonders hautverträglich, auch für sehr empfindliche Hautbilder. Reizlindernd, gegen Jucken, Schmerzen, Wärmegefühl, wirkt auf Rezeptoren und Entzündungsprozesse ein. Durch die Verwendung von Embelia Extrakt, können die Auswirkungen von Hautreizungen wie Jucken, Schmerzen und Wärmegefühl verringert werden. Die Inhaltsstoffe wirken dabei direkt auf Rezeptoren welche an Entzündungsprozessen beteiligt sind. Zusätzlich wird die Hautschutzbarriere gestärkt um ein erneutes Auftreten von Entzündungen zu vermeiden. Der gut verträgliche, natürliche Wirkstoff kann Beschwerden durch entzündliche Hautveränderungen lindern und die Haut vor erneutem Auftreten von Entzündungen schützen.
Ferulasäure
Ferulasäure ist ein natürlicher Wirkstoff, den viele Pflanzen herstellen und dient dazu UV-Strahlen zu filtern. Stress der Haut hervorgerufen durch z.B. UV-Strahlen, Krankheitserreger oder auch seelischer Stress führt zu Kettenreaktionen, die durch die antioxidative Wirkung unterbrochen werden können und somit eine Schädigung der Zelle verhindern. Forschungen sehen in diesen Stressoren eine der Ursachen, dass ein Organismus altert. Eine Studie legt nahe, dass Ferulasäure die Zellen widerstandsfähiger gegen oxidativen Stress macht, was den Alterungsprozess abschwächen kann. Darüber hinaus ist Ferulasäure in der Lage, die Haut vor Sonnenbrand zu schützen. Weiterhin ist erwiesen, dass die Vitamine C und E die Wirkung der Ferulasäure ergänzen.
Gatuline Expression AF- Parakresse
Gatuline (Parakresse Extrakt) enthält Spilanthol und ist ein grundlegender Stoff zur sichtbaren und schnellen Verminderung von Gesichtsfalten und sorgt für ein jugendliches und strahlendes Äußeres. Es hilft schädigende Einwirkungen auf die Haut durch äußere Einflüsse zu vermeiden. Gatuline reduziert die Intensität der Muskelkontraktion, wodurch Mimikfalten entspannt werden. Es ist daher der ideale Stoff zur Gesichtspflege, insbesondere zur Glättung von Krähenfüßen, Stirnfalten oder Mundfalten.
Glucosamin
Glucosamin ist ein körpereigener Baustein, der Urbaustein für die Hylauronsäure. Glucosamin wird in der Kosmetik eingesetzt als : Anti-Aging Wirkstoff, als Peeling/ zur Exfoliation um für einen ebenmäßigen Hautton zu sorgen- in Augencremes wird Acetyl Glucosamin, um dunkle Augenschatten zu mildern. Es ist hoch verträglich und auch für die beschädigte Hautbarriere sehr gut anwendbar. Acetyl Glucosamin und Niacinamide bilden ein unschlagbares Team gegen Fehlpigmentierungen und sorgen für einen ebenmäßigen Hautton. Während Acetyl Glucosamin als Inhibitor die Melaninsynthese reduziert, hemmen Niacinamide den Transport des Melanins in die Zellen der obersten Hautschicht (Keranocyten). Gegen Falten und Narben wird Acetyl Glucosamin gern mit Vitamin E, C und A (Retinol) sowie Beta Carotin kombiniert, die alle zur Hautgesundheit beitragen.
Glycolsäure
Glycolsäure ist die wohl bekannteste Fruchtsäure und wird zum Beispiel aus Zuckerrohrsaft, Zuckerrüben, unreifen Weintrauben, Weinblättern und den Nadeln des Rosmarins gewonnen. Unter allen Fruchtsäuren, hat Glycolsäure die kleinste molekulare Größe, und dringt so besonders tief in die Haut ein. Dadurch bekämpft Glykolsäure besonders effektiv:…Alterungserscheinungen | Sonnenschäden | Fahle und trockene Haut | Verhornungen | Vergrößerte Poren | Akne | Aknenarben | Reibeisenhaut = Keratosis Pilaris . Die von mir verwendete Glycolsäure hilft der Haut sich zu regenerieren und macht sie aufnahmefähiger für weitere Wirkstoffe. Das Hautbild wird durch das Ablösen abgestorbener Hautzellen verfeinert und glatter. Bei gezielter Anwendung können vorhandene Fältchen verringert werden. Durch den regenerativen Effekt auf die Hautzellen, kann einer Faltenbildung vorgebeugt werden. Außerdem wird die Haut schon bei der ersten Anwendung geschmeidiger und lässt sie frischer aussehen.
Grüner Tee
Grüner Tee hat auf jeden Hauttypen andere Wirkungen. Bei Akne-anfälliger Haut können die enthaltenen Katechine Bakterien abtöten, die die Akne verursachen. Grüner Tee wirkt zum einen entzündungshemmend zum anderen auch hautaufhellend, was bei Spuren von Narbenbildungen ein großer Vorteil ist. Auch bei öliger Haut kommt grüner Tee der Haut zu Gute. Das Koffein hat eine gefäßverengende Wirkung und kann somit die Ölproduktion reduzieren. Von diesem Effekt profitiert übrigens auch empfindliche Haut mit intensiven Rötungen. Außerdem enthält grüner Tee ein starkes Antioxidans: EGCG. Dieses wirkt Auswirkungen von UV-Strahlung entgegen, sowie Umweltverschmutzungen und freien Radikalen. Die tägliche Anwendung von grünem Tee kann Zellschäden und Zeichen des Alterns im Gesicht wirksam entgegenwirken und die Haut stärken, damit sie sich besser verteidigen kann.
Hamamelis Extrakt
Als natürlicher Radikalfänger schützt es vor schädlichen Einflüssen freier Radikale. Wundheilungsfördernde und antibakterielle Eigenschaften helfen dabei, kleine Verletzungen der Haut schnell zu schließen und Infektionen zu verhindern. Hautrötungen können gemildert werden. Dadurch, dass der Extrakt zusammen mit weiteren Wirkstoffen eine gute Lipidspeicherung in der Haut ermöglicht, kann Hauttrockenheit und Juckreiz vorgebeugt und gelindert werden. Als natürlicher Stoff ist der Extrakt sehr gut hautverträglich und wirkt erwiesen gegen Juckreiz und entzündliche Hautveränderungen. Die Wundheilung wird gefördert.
Hyaluronsäure, Natrium-Hyaluronat, acetyliertes Natriumhyaluronat
Hyaluronsäure ist eine Art Zucker, besser gesagt ein Polysaccharid. Sie kommt natürlicherweise in unserer Lederhaut vor und ist somit ein körpereigener Stoff. Sie wird heutzutage biotechnologisch mittels Bakterienkulturen hergestellt. Hochmolekulare Hyaluronsäure bildet aufgrund ihrer Teilchengröße gern gelartige Texturen. Sie legt sich wie ein Film auf unsere obere Hautschicht und schützt so vor Feuchtigkeitsverlust. Ihr hat man übrigens den bekannten Aufpolsterungseffekt zu verdanken. Niedrigmolekulare Hyaluronsäure dringt tiefer in die Hornschicht ein und hydratisiert diese von „innen“, sprich sie durchfeuchtet sie. Dank ihrer kleinen Teilchen hat sie nicht die Eigenschaft, wie ihre große Schwester, gelige Texturen zu schaffen. Die hauteigene Schicht von Hyaluron liegt zwischen Epidermis und Dermis (genauer: in der extrazellulären Matrix) als Teil von Bindegewebe. Von der Menge dieser Substanz hängt der Wassergehalt, d.h. die Hautfeuchtigkeit, in der Dermis und in dem lebendigen Teil von Epidermis ab. Niedermolekularer Hyaluronsäure ist es möglich, tiefer in die Haut einzuziehen. Sie besteht aus Molekülen in der Größe von 50 kD* und kleiner und sorgt dafür, dass Wasser im Bindegewebe der Haut gespeichert wird. Durch die zusätzliche Feuchtigkeit wird die Haut nicht nur praller und straffer, sondern auch Falten werden sichtbar verringert. Bei Verwendung von niedermolekularer Hyaluronsäure wird die Feuchtigkeit nachhaltig in der Haut gespeichert.
Hydrolysierte Hyaluronsäure
Hydrolysierte Hyaluronsäure zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie besonders tief in die Haut eindringen kann und sowohl lipophile, als auch hydrophile eigenschaften besitzt. Die Acetylgruppe, die stark lipophil ist, trägt dazu bei, dass die hydrolysierte Hyaluronsäure fest anhaftet, was einen Verdunstungseffekt wesentlich reduziert. Die Haut wird den ganzen Tag über mit Feuchtigkeit versorgt. zudem ist diese Art der Hyaluronsäure besonders stabil gegenüber dem Abbauenzym Hyaluronidase, das die natürlichen Hyaluronsäureketten in den Zellen abbaut. Hydrolysierte Hyaluronsäure sorgt also für eine deutlich elastischere und geschmeidigere Haut, nicht zuletzt auch deshalb, weil sie beschädigte und/oder raue Haut durch eine wesentliche Verbesserung des Feuchtigkeitsgehalts in der obersten Schicht der Epidermis repariert.
Hydroxyacetophenon / Symsave
Dieser Wirkstoff fungiert als Antioxidans und schützt die Zellen der Pflanzen vor freien Radikalen und oxidativem Stress. In der Kosmetik wird er außerdem eingesetzt um die Haltbarkeit der Produkte zu gewährleisten, sie vor ranzig werden zu schützen und die Stabilität beizubehalten. Auf dieser Weise kann auf Konservierungsmittel, wie beispielsweise Parabeln oder Phenoxyethanol verzichtet werden.
iActive Ceramide
Ceramide gehören zu körpereigenen Sphingolipiden, die vor allem in der Hornhaut vorhanden sind und dort gemeinsam mit Cholesterin und freien Fettsäuren, die wasserabweisende Barriereschicht der Haut prägen. Mit einem Anteil von 60 % stellen Ceramide den Hauptanteil der Fette in unserer Hornschicht dar. Unser Hornhaut enthält mindestens 9 verschiedene Ceramidarten, die die Grundbausteine unserer Hautbarriere bilden. Cremes die Ceramide enthalten, oder die Ceramidsynthese anregen, verbessern die Barrierefunktion der Haut. Effekte der iactive Ceramide sind daher ein Mehr an Feuchtigkeit und Schutz. Eine Zufuhr von Ceramiden verringert den natürlichen Wasserverlust der Haut, auch TEWL genannt (Trans Epidermal Water Loss). Gleichzeitig wird der Schutz der Haut vor dem Eindringen von Bakterien, Viren oder Pilzen verbessert, was vor allem bei geschädigter Haut und Hautkrankheiten eine große Rolle spielt. Auch bei Hautkrankheiten verheißen Ceramide Besserung. Im Gegensatz zur gesunden Haut wurde bei Neurodermitis, Dermatosen und Schuppenflechte (Psoriasis) verringerte Ceramid-Konzentrationen in der Haut nachgewiesen.
Ictasol
Helles sulfoniertes Schieferöl ist antibakteriell und durchblutungsfördernd. Es dient der äußerlichen Behandlung von Hauterkrankungen, z.B. Furunkel, abszendierende Prozesse, Hauteiterungen oder Frostbeulen. Desweiteren wird Schieferöl bei älteren nicht nässenden und mäßig superinfizierte Ulzera der Haut wie z.B. nach Verbrennungen eingesetzt. Schieferöl bindet Feuchtigkeit, trocknet die Haut leicht aus und kann bei leichter bis mittelschwerer Akne die Zahl der Mitesser verringern. Schieferöl löst Hautschuppen ab und unterstützt die Abheilung von Ekzemen. Durch die antientzündliche Wirkung lässt der Juckreiz nach und damit auch das Kratzen. Der Juck-Kratz-Kreis wird gesprengt. Die antibakterielle Wirkung beugt dazu weiteren Infektionen und Entzündungen vor.
Juvinity- Geranylgeranylisopropanol (GGP)
Anti-Age-Wirkstoff. Schützt die Zellen vor oxidativen Schäden und optimiert die mitochondrielle Aktivität. Reaktiviert die Synthese wichtiger Bestandteile der Dermis und erhält Funktionalität des Zytoskeletts. Bewahrt die Lebensdauer der Zellen durch Aufrechterhaltung der Telomerlänge. Verringert sichtbar die Zeichen des Alterns. Glättet Falten, restrukturiert die Haut und erhöht ihre Dichte. Regt alternde Zellen an, wieder wie junge Zellen zu agieren.
Kahai Öl
Kahai Öl enthält einen hohen Anteil an Antioxidantien, was die Haut zuverlässig vor freien Radikalen schützt. Vorzeitiger Hautalterung wird somit entgegengewirkt. Die außerdem enthaltenen, natürlichen Inhaltsstoffe können tief in die Haut eindringen, hinterlassen keinen fettigen Film und machen sie widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse. Die Haut wird durch seine Inhaltsstoffe Retinol und Linolsäure zuverlässig vor dem Austrocknen geschützt.. Es wirkt zudem revitalisierend und fördert die Erneuerung von Hautstrukturen. Als Naturprodukt wirkt Kahai Öl aufgrund seiner antioxidativen, vor Austrocknung schützenden, und der Hauterneuerung förderlichen Eigenschaften.
Kaktusfeigenkernöl
Kaktusfeigenöl ist ein natürlicher Radikalfänger und schützt die Haut vor schädlichen, freien Radikalen. Das Öl reguliert die Feuchtigkeit der Haut und unterstützt durch die enthaltenen, ungesättigten Fettsäuren die Schutzfunktion der Haut. Die weiterhin enthaltenen Pflanzenstoffe haben eine entzündungshemmende Wirkung, spenden Feuchtigkeit und aktivieren die Zellerneuerung. Auch kleinere Fältchen können durch eine Straffung der Haut minimiert werden. Kaktusfeigenkernöl stellt einen wichtigen Lieferanten hauteigener Fettsäuren dar. Es unterstützt durch seine feuchtigkeitsspendenden und speichernden Eigenschaften sowie die enthaltenen Vitamine und Antioxidantien, die Schutzbarriere der Haut.
Lactobacillus Ferment
Das Lactobazillus Ferment hat eine entzündungshemmende Wirkung und hilft Reizungen sofort zu lindern. Es erhöht die Resistenz der Haut gegenüber äußeren Faktoren und reguliert die Talgdrüsen. Das Lactobacillus Ferment führt zudem zu einer enormen Verbesserung der geschädigten Haut. Die Milchsäurebakterien tragen dazu bei den Verlust von Feuchtigkeit zu reduzieren, wodurch Symptome wie Juckreiz und Trockenheit gelindert werden können. Außerdem verbessert das Lactobazillus Ferment den Zustand der Mikrobiotika der Haut durch Förderung des Wachstums von unter anderem Staphylococcus epidermidis nachweislich.
Lävulinsäure
Lävulinsäure ist eine chemische Verbindung und auch unter den Namen 4-Oxopentansäure oder 4- Oxovaleriansäure zu finden. Neben den antibakteriellen und fungiziden Wirkung bei der Anwendung auf z.B. unreiner Haut, kommt der selbe Effekt auch der Haltbarkeit der Produkte zugute. Auf andere schädliche Konservierungsmittel kann aus diesem Grund verzichtet werden. Neben der guten Verwendbarkeit als Hautpflege bei z.B. unreiner Haut, werden unsere Formulierungen durch den Zusatz von Lävulinsäure stabilisiert und kommen somit ohne schädliche Konservierungsstoffe aus.
Lecithin (bestehend aus 90% Phosphatidylcholine)
Als natürliche Membranbestandteile besitzen Lecithine eine sehr gute Hautverträglichkeit. Phosphatidylcholine wirkt vielen Verhornungsstörungen entgegen. PC wirkt außerdem wie ein Penetrationsverstärker und hat die Eigenschaft, Wirkstoffe tiefer in die Haut zu bringen. Wirkungsweise: Sie kann Vitamine tief in die Haut tragen, sie stärkt die Hautbarriere und sorgt für eine gute Durchfeuchtung, sie sorgt für eine kontinuierliche Hauterneuerung und bildet eine sanfte Alternative zum Peeling mit Vitamin A oder Fruchtsäure, sie wirkt gegen Akne und sorgt für eine natürliche Porenverfeinerung.
Leontopodium Alpinum (Edelweiss) Extrakt
Edelweiss enthält neben seinen natürlichen Abwehhrsubstanzen gegen freie Radikale auch so genannte Gerbstoffe und Tannine, welche die Haut vor vorzeitiger Hautalterung schützen können. Die Haut bleibt straffer und sieht gesund aus. Der hohe Flavinoidgehalt des Extrakts schützt zudem die Gefäße der Haut. Der Extrakt bewirkt zudem eine bessere Blutzirkulation der Haut, wodurch die Zellaktivität gesteigert und Die Zellerneuerung aktiviert werden kann.
Lycopin
Lycopin stellt einen sehr Wirksamen Schutz vor freien Radikalen dar. Zum einen wirkt der Stoff als Radikalfänger, zum anderen wird allein durch die Ausrichtung des Moleküls in der Haut vor schädlichen UV Strahlen. Einer Entstehung von Peroxiden (Radikalen) wird somit entgegengewirkt. Durch die stark antioxidative Wirkung des Lycopins kann zudem auf den Einsatz schädlicher Konservierungsmittel verzichtet werden. Die Haut bleibt durch den Einsatz von Lycopin optimal vor UV-Strahlung bedingten Hautschäden geschützt.
Matrixyl™ 3000
Matrixyl™ 3000 besteht aus Botenpeptiden (auch Matrikine genannt) und treten mit spezifischen Rezeptoren in Wechselwirkung und können Zellaktivitäten regulieren. Damit unterstützen sie z.B. den Ablauf hauteigener Reparaturprozesse, die bekanntlich mit zunehmendem Alter nachlassen. Diese Botenpeptide signalisieren z.B. den Fibroblasten (Bindegewebszellen), das Stützgerüst der Haut zu verbessern oder aktivieren die Synthese der extracellulären Matrix. Die Peptide in Matrixyl steigern die Synthese von Bestandteilen der Matrix z.B. von Kollagen, Fibronektin und Hyaluronsäure. Dadurch erhöht sich die Hautelastizität, die Struktur wird gefestigt und die Haut erhält mehr Volumen. Unebenheiten und Falten werden von innen ausgefüllt und bei regelmäßiger Verwendung der matrixölhaltigen Produkte sichtbar gemildert.
Microsilber BG & Silbercitrat
MicroSilber und Silbercitrat werden aufgrund ihrer antibakteriellen und antiviralen Eigenschaften verwendet. Um eine Infektion der Haut durch unerwünschte Keime zu vermeiden, wird Silber als antimikrobiell wirkendes Naturprodukt eingesetzt. Entzündlichen Hautveränderungen kann so vorgebeugt werden. Als Naturprodukt hilft Silber dabei, Mikroorganismen abzutöten und eine gesunde Hautflora zu erhalten.
Milchsäure
Milchsäure ist ein Bestandteil des natürlichen Feuchthaltesystems sowie des Säureschutzmantels der Haut und regelt den physiologischen pH-Wert sowie die bakterielle Besiedelung der Haut. Milchsäure hilft dabei, den pH-Wert der Haut im Gleichgesicht zu halten. Neben anderen Stoffen wie Proteinen, Zuckern und Harnstoff sorgt Milchsäure aufgrund ihrer feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften für eine gute Durchfeuchtung der Haut. Die Hornschicht der Haut wird durch diese Säure dünner und flexibler, was besonders bei der Pflege von unreiner Haut, Akne, Psoriasis sowie Verhornungsstörungen vorteilhaft ist. Letztlich hemmt Milchsäure das Wachstum hautfremder Mikroorganismen, was zu einer gesünderen Haut führt.
Moringa Öl
Moringa Öl enthält einen hohen Anteil an Antioxidantien, was die Haut zuverlässig vor freien Radikalen schützt. Vorzeitiger Hautalterung wird somit entgegengewirkt. Die außerdem enthaltenen, natürlichen Inhaltsstoffe können tief in die Haut eindringen und machen sie widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse. Dazu gehören Nährstoffe und Aminosäuren. Durch die Rückfettende Wirkung wird die Haut zuverlässig vor dem Austrocknen geschützt , wirkt dabei aber durch das schnelle Einziehen in die Haut, nicht fettig. Kleinere Hautverletzungen können durch das Öl schneller abheilen.
Niacinamid
Niacinamid gehört zur Gruppe der B3 Vitamine. Niacinamide führen topisch angewandt bei vielen Hauterkrankungen (Akne, Rosacea, atopische Dermatitis,…) zu einer deutlichen Verbesserung des Hautbildes. Die orale Zufuhr von Vitamin B3 soll nach neuesten Forschungsergebnissen bei Hochrisikopatienten die Häufigkeit von weißem Hautkrebs reduzieren. Niaciamid wirkt daher entzündungshemmend und stärkt die Hautbarriere durch gesteigerte Synthese von Hautbausteinen. Zudem vermindert es den transepidermalen Wasserverlusts und mildert feine Falten durch Stimulation der Kollagenneubildung. All dies führt zur Linderung von Hautrötungen und Hyperpigmentierungen. Niacinamid besitzt die Eigenschaft, die Haut zu straffen und auf diese Weise Hautfältchen zu verringern. Auch dadurch können z.B. vergrößerte Poren wieder verfeinert werden, die Haut erscheint wieder glatter und frischer.
Oligohyaluron
Das Oligo-Hyaluron ist die kleinste Form von Hyaluron und kann dank seiner Größe in die tiefsten Hautschichten vordringen. Der Wirkstoff versorgt Deine Haut optimal mit Feuchtigkeit und regt auch die körpereigene Hyaluron-Produktion an. Das Oligohyaluron erreicht somit tiefste Hautschichten und kann dort den Zellschutz begünstigen, vor TEWL schützen, die Zellteilung anregen und die Regenrationsprozesse der Zelle von innen heraus beschleunigen. Es speichert zusätzlich Feuchtigkeit und bewirkt so eine höhere Wirkstoffaufnahme.
Panthenol
Panthenol, korrekt Dexpanthenol, ist eine B-Vitamin-Vorstufe (Provitamin B5) und wesentlich an regenerativen Stoffwechselprozessen der Haut beteiligt. Es wirkt feuchtigkeitsbindend, entzündungshemmend, regenerierend und wundheilend. Panthenol verstärkt außerdem die Barrierefunktion der Haut und verbessert ihre Elastizität, bei Wunden wird die Zellneubildung gefördert, weshalb es auch bei Verletzungen oder Sonnenbrand zum Einsatz kommt. Da die Durchblutung vermindert wird, klingen Hautrötungen rasch ab, und Juckreiz wird verringert.
Prodew 600
Der Komplex bestehnd aus essentiellen Aminösäuren (Betaine, Sodium PCA, Sodium Lactate, PCA, Serine, Alanine, Glycine, Glutamic Acid, Lysine HCl, Threonine, Arginine, Proline), ist ein natürlicher Stoff, der den Feuchtigkeitshaushalt in der Haut aufrechterhält und schützt. Die Bestandteile des Wirkstoffs weisen die gleichen Aminosäurestrukturen wie die unserer NMFs auf (Natural Moisturizing Factors) und werden somit von der Haut direkt adaptiert. Daher sind keine weiteren Stabilisatoren, wie etwa Parabene für die Funktionsweise notwendig.
Resveratrol
Resveratrol zählt zu den Polyphenolen und ist ein natürliches Antioxidans, das hauptsächlich in der Schale roter Weintrauben vorkommt. Außerdem hat Resveratrol eine hoch antioxidative Wirkung, die um ein Vielfaches höher liegt als beispielsweise bei Vitamin C. Resveratrol wird gerne als „Jugendmolekül“ bezeichnet wird. Der Stoff schenkt der Haut mehr Frische und Hautaktivität und wird häufig in Verbindung mit anderen Wirkstoffen eingesetzt. Dabei handelt es sich in vielen Fällen um Vitamin E, Vitamin C oder auch Traubenkernöl.
Retinol
Vitamin A ist ein antioxidativ wirkendes Vitamin, welches die Produktion von neuen Hautstrukturen fördert. Retinol reduziert Zeichen der UV-induzierten Hautalterung wie Falten, Pigmentstörungen und Elastizitätsverlust, reduziert das Austrocknen der Haut und schützt sie vor Infektionen, regt die
Zellproliferation an und fördert das Ablösen abgestorbener Hautzellen, Reorganisation von geschädigten Elastinfasern, sowie von Kollagen Typ-I und Typ-III, reduziert die Bildung hautabbauender Enzyme (Matrix-Metalloproteinase-1), regt die Bildung von Kollagen an, vermindert kleine Fältchen und führt zu einem erhöhten Kollagenaufbau (0.4% Retinol, 3x wöchentlich topisch aufgetragen, mildert das Erscheinungsbild von (Akne-)Narben.
Salicylsäure
Salicylsäure, auch beta-Hydroxysäure genannt, ist ein zuverlässiger Hautpflegewirkstoff und wird zur Behandlung bei Akne, aber auch bei Hautunreinheiten und einer fettigen Haut angewendet. Auch Verhornungsstörungen und eine Schuppenflechte kann mit Salicylsäure therapiert werden. Salicylsäure löst die Verbindungen zwischen den Hornzellen (Vorteilhaft gegen Hornhaut) und die Wirkung der Enzyme aktivieren die Auflösung der Zellverbindung. Dabei kann sie tiefer in die Haut eindringen als Alpha-Hydroxysäuren (Fruchtsäure Peelings wie Glykolsäure). So wird eine schnellere Hauterneuerung angeregt und verstopfte Poren werden bei einer regelmäßigen Anwendung befreit. Entzündungen der Haut, Akne und Mitesser werden durch Salicylsäure aktiv bekämpft. Zum einen werden die verstopften Poren der Haut wieder geöffnet so dass überschüssiger Talg abfließen kann, zum anderen wirkt Salicylsäure durch ihre entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften gegen Hautrötungen und Entzündungen.
Salix Alba ( Weidenrindenextrakt)
Der Extrakt der Weidenrinde besitzt von Natur aus entzündungshemmende, keratolytische und hautverjüngenden Eigenschaften. Da die Inhaltsstoffe des Extraktes (Salicylsäure und viele andere natürlich vorkommende), direkt aus der Rinde der Weide gewonnen werden, werden diese besonders gut von der Haut aufgenommen und ist sehr gut verträglich.
Snap-8
Der Wirkstoff Snap-8 wird zur Unterstützung des Selbstheilungsprozesses und zur Milderung von Hautunebenheiten oder Falten verwendet. Eine Faltenbildung wird durch die Aktivierung hauteigener Zellen entgegengewirkt. Durch die als Botenstoff wirkenden Peptide, werden Hautzellen dazu angeregt, Strukturen der extrazellulären Matrix wie Kollagen oder Hyaluron zu produzieren. Durch diesen Prozess werden Hautfalten verringert´und die Haut erhält ihre Elastizität zurück. Studien haben gezeigt, dass durch die Anwendung von Matrixyl, Argireline und /oder SNAP8 ein signifikanter Anti-Aging Effekt erreicht werden kann.
Squalane
Squalan hat eine dreifach Wirkung: es bewahrt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust und verhindert die Oxidation hauteigener Fette, es lässt sich super verteilen und sorgt für ein angenehmes Hautgefühl, Es macht das Einziehverhalten von Kosmetik besser und transportiert Wirkstoffe. Squalan ist mit ca. 15% einer der Hauptbestandteile des natürlichen Sebums der Haut. Squalan eignet sich daher besonders für die Behandlung trockener Haut, was auch bei langfristiger Anwendung zu einer besser durchfeuchteten Haut führt.
Superoxiddismutase
Das im Körper natürlich vorkommende Enzym wird für die Deaktivierung der durch Stoffwechselvorgängen entstandenen, freien Radikale benötigt und gehört so zur körpereigenen Schutzfunktion gegen schädliche Umwelteinflüsse. Durch diese Eigenschaften findet es vorallem Anwendung als Antioxidans, dem Erhalt gesunder Hautzellen und bei altersbedingten Hautveränderungen.
Süßholzwurzel
Süßholzwurzel kommt aufgrund seiner antibakteriellen,antimykotischen, entzündungshemmenden, antioxidativen und das Enzym Tyrosinase hemmenden Eigenschaften zum Einsatz. Tyrosinase ist an der Bildung von Melanin (Pigment der Haut) beteiligt, eine Hemmung kann so einer Überpigmentierung entgegenwirken, was gerade bei „Altersflecken“ zugute kommt. Auch der Wassergehalt der Haut kann durch die Anwendung von Süßholzwurzelextrakt verbessert werden. Die Haut bleibt dadurch geschmeidiger und glatter.
Tartaric Acid ( Weinsäure)
Weinsäure ist eine natürlich vorkommende Fruchtsäure (AHA). In Kombination mit anderen AHAs ist Weinsäure primär als Hautpeeling in Verwendung. Ihre antioxidative, vor freien Radikalen schützenden Eigenschaften spielen dabei eine untergeordnete Rolle. Weinsäure wirkt zudem feuchtigkeitsspendend und hilft bei der Behandlung kleiner Narben. Die aufhellende Wirkung vieler AHAs durch Pigmentreduktion in der Haut, kann durch den Einsatz von Weinsäure verstärkt werden.
Urea
Um Wasser besser in der Haut speichern zu können, ist Harnstoff natürlich im Stratum Corneum enthalten. Wird der Stoff in z.B. älterer Haut weniger eingelagert, kommt es zu trockener Haut mit negativen Effekten wie Juckreiz, Entzündungen und Schuppen. Der Einsatz von Harnstoff verbessert nachweislich die Feuchtigkeit der Haut und ist zudem sehr gut hautverträglich. Durch einen indirekten antibiotischen Effekt, können Produkte mit Urea ohne Das Hautbild kann zudem aufgrund der keratolytischen Effekte verbessert werden.
Vitamin C
Bei den Stoffwechselprozessen im Körper entstehen ständig neue freie Radikale. Diese Spezies sind instabil und zerstören auf der Suche nach Reaktionspartnern Zellmembrane, Lipide und Proteine. Diese Bestandteile sind für eine gesunde Haut essentiell. Deshalb tragen freie Radikale zur Hautalterung bei. Übrigens, auch Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung, Luftverschmutzung und Zigarettenrauch generieren jede Menge Radikale. Um freie Radikale davon abzuhalten, der Haut oder dem gesamten Organismus zu schaden, benötigen wir Antioxidantien. Diese machen freie Radikale unschädlich und können so die vorzeitige Hautalterung aufhalten. Vitamin C ist das bekannteste Antioxidans. Zudem ist die Wirkung in Hautpflegeprodukten wissenschaftlich erwiesen. Vitamin C hilft gleich doppelt: Erstens schützt Vitamin C das Kollagengerüst vor freien Radikalen, die es beschädigen. Zweitens unterstützt es den Körper bei der Produktion von neuem Kollagen. So sorgt Vitamin C für ein gesundes und stabiles Kollagengerüst. Es hält größere Spannungen aus und reißt nicht so schnell ein. Vitamin C hat in Studien gezeigt, dass es die übermäßige Melaninbildung hemmt und somit der Bildung von Altersflecken entgegenwirkt. Des Weiteren schützt Vitamin C unsere Haut vor UV-Strahlung. Auch diese photoprotektiven Eigenschaften können bei Altersflecken helfen. Auch das Voranschreiten der Akne wird durch Oxidationsprozesse verursacht, bei denen Vitamin C wirkt. Deswegen sollte Vitamin C bei der Behandlung von Akne und Problemhaut nicht fehlen.
Vitamin E
Der Begriff Vitamin E steht für eine Gruppe ähnlicher Verbindungen, die sogenannten Tocopherole. Sie besitzen antioxidative Wirkung, das heißt: Sie entschärfen aggressive Sauerstoffverbindungen (freie Radikale), bevor diese Zellschäden anrichten können. Freie Radikale sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die im Zuge normaler Stoffwechselreaktionen im Körper, aber auch durch UV-Strahlung und Zigarettenrauch entstehen, und Zellen schädigen können. Damit ist Vitamin E ein wichtiges Zellschutzvitamin. Daneben kann Vitamin E Entzündungsreaktionen abschwächen.
Vitis Vinifera ( Traubenkernöl)
Durch den hohen Anteil an Antioxidantien, schützt das Öl der Traubenkerne die Haut sehr gut vor freien Radikalen. Die Haut wird vor vorzeitiger Hautalterung geschützt. Das Öl wird sehr gut von der Haut aufgenommen und kann fettlösliche Vitamine und Wirkstoffe in tiefere Hautschichten transportieren. Durch die enthaltene Linolsäure wird die Schutzbarriere der Haut unterstützt und somit einer Austrocknung und dem Eindringen von Krankheitserregern vorgebeugt.
Zitronensäure
Zitronensäure ist eine natürlich vorkommende Fruchtsäure (AHA). Ähnlich wie die Glycolsäure findet Zitronensäure auch in Form hochwirksamer Hautreinigungsprodukte Anwendung. Durch den niedrigen pH Wert der Säure wird auch der natürliche Hautschutzmantel unterstützt. Durch die antioxidativen Effekte der Zitronensäure wird das Produkt auf natürliche Weise stabilisiert. Der pH Wert der Reinigungsprodukte wird zudem gepuffert und liegt in einem hautverträglichen Bereich.
Weitere Inhaltsstoffe folgen in Kürze...

Deine Frage wurde nicht beantwortet?

Schreibe mir eine E-Mail an info@derma-health-solutions.de und ich melde mich innerhalb 24 Stunden bei Dir.